Medienkonzept

  • medienkonzept slider 00 1280 350 min
  • medienkonzept CBS
  • Medienkonzept der CBS Koblenz
  • Medienkonzept der CBS Koblenz
  • Medienkonzept der CBS Koblenz
  • CBS Koblenz: Medienkonzept 

    Innovativ, kreativ und am Puls der Zeit...

    So gelingt digitales Lehren und Lernen mit Kompetenzen des 21. Jahrhunderts

  • Gut ausgestattet & betreut...

    Unsere Schülerinnen und Schüler können auf gut ausgestattete Computerräume und eine starke IT-Betreuung zurückgreifen...

    So gelingt digitales Lehren und Lernen!

2 Aktueller Stand: Kollegium & interne Fortbildungen

2.1 Kollaborationstools

DSC 8885 300Das Kollegium und das Büropersonal kann über verschiedene Kollaborationstools wie “GroupeWise”(Mail, Termine, Dokumente), “Vibe”(Groupware), Microsoft Teams (Kollaboration), “Filr”(Cloudlösung), “OpenMeetings” (Videokonferenz, Webinare) und „Cisco Webex“ (Videokonferenz, Webinare) auch außerhalb der Schule miteinander arbeiten. Dies hat sich insbesondere in der Corona-Zeit ab Mitte März 2020 bewährt. Laut Evaluation vom 13.05.2020 fühlten sich die meisten Kolleginnen und Kollegen gut aufgestellt, als der Unterricht komplett „digital“ abgebildet werden musste.

Auch für die Schüler besteht mit dem Lernmanagemensystem “Moodle”, der Cloud-Lösung “Filr” und der Open Source Video Plattform “OpenMeetings” die Möglichkeit, auch nach der Schule gemeinsam an Projekten und Lernaufgaben zu arbeiten. Die Lehrenden im beruflichen Gymnasium unterrichten ab der Klasse 11 durchgängig mit Tablets im Unterricht und werden bei der Benutzung dieser Geräte intern geschult.

2.2 Fortbildungen

An der CBS Koblenz finden regelmäßig interne Fortbildungen (beispielsweise iPads, Moodle, Industrie 4.0) und Studientage zum digitalen Lernen statt. Der letzte Studientag („Die CBS auf dem Weg zur digitalen Schule“) wurde im Frühjahr 2019 von Kolleginnen und Kollegen der CBS Koblenz durchgeführt. Die IT-Kollegen nutzen verschiedene (auch digitale) Fortbildungsmöglichkeiten, z.B. das OnlineKursprogramm von LinkedIn, Udacity oder Udemy, sowie Weiterbildungsangebote von Lehrerfortbildungseinrichtungen und industriellen Partnern (Beispielsweise „Cisco-Networking Academy“).

In der Jahresplanung wird ein kontinuierliches Angebot von schulinternen Fortbildungen des IT-Lehrerteams für das Kollegium festgelegt. Ziel ist es, den Einsatz digitaler Technologien für alle Lehrer zu ermöglichen und den Einstieg und das Anwenden zu erleichtern. Ergänzend und zur Motivation werden regelmäßig Best-Practice-Beispiele (an der Carl-Benz-Schule) im Rahmen von Fortbildungsnachmittagen oder Konferenzen vorgestellt werden. Internes Fortbildungskonzept Unser internes Fortbildungskonzept für das Kollegium im Bereich „Digitale Bildung“ ist modular aufgebaut und umfasst folgende Schritte und Ziele:

2.2.1 Modul 1: “Basics zur digitalen Kommunikation an der CBS“

1) Digitale Kommunikation:

a) Vorstellung des Verwaltungsnetzes,

b) Kurzeinführung in das Schulnetz,

c) Email-Account auf den Schulrechnern,

d) Email-Account auf dem Smartphone einrichten

e) WebUntis / Untis (Einrichten / Nutzen)

2) Infrastruktur:

a) Vorstellung und Einführung ins Schulnetz (CampusLAN) mit Anmeldedaten, Klassenreservieren, Klassendaten usw.

b) Kennenlernen der Computerräume

c) WLAN-Konzept mit CBSWlan, BYOD-Ansatz der Schule, Einrichten von WLAN auf dem Smartphone usw.

 

2.2.2 Modul 2: „Digitales Lernen und Arbeiten an der CBS“

3) Digitales Lernen

a) die CBS als „Smart School“: Vorstellung des Gremiums, Arbeitsweise, Projekte usw.

b) BYOD als Ansatz der CBS Koblenz

c) Moodle als Lernplattform der CBS: Anlegen von und Arbeiten mit einem eigenen Kurs

d) Flipped Classroom als Medienkonzept: Erstellen und Arbeiten mit Lernvideos (eine Einführung)

e) Einsatz von Apps im Unterricht

f) Evaluation des Unterrichts mit InES und/oder Google Forms (eine Einführung)

4) Digitales Arbeiten im Team

a) Microsoft Teams als Intranet-Lösung für Lehrende mit Beispielen und Übungen

b) Weitere kollaborative Tools (Agantty, Trello, Mural)

5) Evaluation und Festigung der Ergebnisse

a) Evaluation jeder einzelnen Fortbildung mit InES / Google Forms als Grundlage der weiteren Fortbildungsplanung (geplant sechs Termine in zwei Jahren, bei Bedarf ausbaubar)

b) Weiterentwicklung der Themenfelder je nach Ergebnis und Bedarf

c) Möglichkeit neue Themenfelder mitaufzunehmen, z.B. Tablet-Unterricht

2.2.3 Modul 3: „Kreatives Lernen und Arbeiten an der CBS“

Hier werden Workshops, z.B. „Design Thinking” einmal jährlich bis zu den Herbstferien geplant. Zunächst für Gremium „SmartSchool”, anschließend für Interessierte aus dem Kollegium.